Wie pflegen Sie Ihre Haare im Sommer? Praktische Ratschläge und Hinweise.

Aufplustern, Austrocknen, Einfetten, Kopfschuppen, Verblassen der Farbe… Kennen Sie diese und ähnliche Probleme mit den Haaren Im Sommer? Sie betreffen fast jede Frau. Das ist aber kein Trost. Wenn Sie zu den meisten Frauen mit oben erwähnten Problemen gehören, testen Sie unbedingt folgende Ratschläge und Hinweise.

haar.jpgWie bekämpfen Sie aufgeblähte Haare?

Die aufgeblähten Haare gehören zu diesen Problemen mit den Haaren, die sich im Sommer verstärken. Das Glätten der Haarsträhnen ist aber keine gute Methode für das Bezähmen der widerspenstigen Zotteln. Besser bewähren Emolliens-Haarspülungen, Conditioner ohne Ausspülen, Silikonserum oder das Modellieren mit der Rundbürste. Kosmetikprodukte pflegen nicht nur die äußere Struktur der Haare, sondern auch die innere. Sie glätten die Oberfläche der Strähnen, beugen dem Elektrisieren vor und disziplinieren die einzelnen Zotteln. Dank einer solchen Pflege der Haare werden sie weich, glänzend und anfällig für das Stylen. Das Modellieren mit der runden Bürste gibt einen ähnlichen Effekt. Vergessen Sie aber nicht, die Haarsträhnen vor der heißen Luft des Haartrockners zu schützen.

Wie pflegen Sie trockene Haare?

Gegen das Austrocknen sind insbesondere lockige, gefärbte und erhellte Haare empfindlich. Sonnenstrahlen, heiße Luft und hohe Temperatur beschädigten zus132tazlich die Struktur der Haarsträhnen. Die Anwendung eines Silikonserums kann eine Verbesserung bringen. Es schützt nämlich das Haar vor der Wirkung der UV-Strahlung, vor dem salzigen Wasser und dem Austrocknen. Auf der Oberfläche der Strähnen entsteht eine schonende Schicht. Das Serum garantiert überdies die Befeuchtung, Nahrung und den Glanz. Einen ähnlichen Effekt gibt die Kur mit Leinsamen. Die Samenkörner werden ein Zeit lang gekocht – so entsteht eine Mixtur, die aufs Haar aufgetragen wird. Nach ungefähr 20 Minuten wird die Leinsaat ausgespült.

Was tun Sie gegen fettige und schuppige Haare?

Wenn Sie einen großen Wert auf gesunde und schöne Haare legen, sollten Sie der Kopfhaut den richtigen pH-Wert garantieren. Werfen Sie die stark reinigenden Shampoos und kaufen milde Präparate ohne SLS. Gute Effekte bringt ebenfalls eine Kur mit Haarspülungen aus Brennnessel, Kamille oder Saft aus Schwarzer Rübe. Sowohl Produkte aus Apotheke oder Drogerie als auch selbstgemachte Produkte haben identische Eigenschaften. Es geht hier um Bekämpfung der Bakterien und Pilze, die für die Entstehung der Kopfschuppung verantworten. Es geht auch um Regulation der Arbeit der Talgdrüsen sowie Reinigung der Kopfhaut vom Talg, Schmutz und von den abgestorbenen Hautschüppchen.

Und was mit dem Verblassen der sonnenerhellten und gefärbten Haaren?

Die Sonne wirkt leider destruktiv auf die Haarfarbe ein, unabhängig davon, ob die Strähnen gefärbt oder nicht sind. Um die natürliche oder künstliche Farbe der Haare zu schonen, können Sie Haaröle, ein Serum oder spezielle Färbemittel anwenden. Diese Kosmetikprodukte schützen unsere Haarsträhnen vor der schädlichen Wirkung der Sonne. Eine gute Idee ist aber ebenfalls ein Hut