Haarpflege im Fitnessstudio.

haarpflege.jpgImmer mehr Frauen gehen regelmäßig ins Fitnessstudio, denn schlanke Figur, muskulöser Bauch und schöne Beine sind immer noch schwer angesagt. Aber haben Sie irgendwann an Ihre Haare gedacht? Es geht hier nicht nur um Frisur, die während der Übungen nicht stört. Sehr wichtig ist auch die Haarpflege vor und nach dem Training. Prüfen Sie, wie Sie für Ihre Strähnen im Fitnessstudio sorgen sollten.

Der Training ist eine gute Gelegenheit, um nicht nur den Körper und den Geist, sondern auch die Haare zu pflegen. Innerhalb einer Stunde können Sie viel für Ihre Haare tun. Worum geht es? Während der körperlichen Anstrengung werden die Hautporen geöffnet, deshalb ist das eine ideale Gelegenheit, um die Haare zu pflegen und zu reinigen. Dazu wird eine Kräuterspülung empfohlen. Das Kosmetikprodukt verbessert den Blutkreislauf in den Hautzellen, nährt die Haarwurzeln und glättet die Haare. Auf ähnliche Weise wirkt Öl oder Maske. Diese Kosmetikprodukte sorgen für Strähnen und Kopfhaut, und zugleich erleichtern das Haarstyling.

Falls Sie Sauna benutzen, sollten Sie Ihre Haare vor Feuchtigkeit und hoher Temperatur schützen. Andererseits, die feuchte und warme Luft bewirkt, dass das auf die Haare aufgetragene Kosmetikprodukt sich besser auf die Haare auswirkt. Unter dem Einfluss von diesen zwei Faktoren werden Schuppenschicht und Hautporen geöffnet. Die nährenden Substanzen, die sich in den pflegenden Produkten befinden, ziehen besser und schneller in die inneren Haarstrukturen ein und verbessern ihre Kondition, schützen vor Haarspliss und pflegen die Kopfhaut.

Wenn Sie ins Fitnesscenter gehen oder einfach zu Hause üben, wählen Sie Frisuren aus, die Sie während der körperlichen Übungen nicht stören und die Haare nicht schädigen. Die bequemen Frisuren sind: Pferdeschwanz, Zopf, Haarknoten, Ährenzopf. Die kurzen Strähnen können Sie mit Haarspange oder Haarklammer hochstecken. Vergessen Sie nicht, dass Gadgets für Haare (Spange, Klammer, Gummi) die Haare nicht schädigen sollten.

Nach jedem, sogar sehr kurzen Training waschen Sie sorgfältig Haare und Kopfhaut. Auf diese Weise entfernen Sie Sebum, Schweiß und Kosmetikreste, die Sie vorher aufgetragen haben. Die Fitnessstudios werden meistens mit Duschen und kleinen Badezimmer ausgestattet. Das Bad können Sie auch zu Hause nehmen. Alles ist von den Übungen abhängig, denen Sie sich unterziehen.